Artikel in der Kategorie ‘Blog intern’:

Google hat Webdesign-Blogger gefunden!

Nach dem Fertigstellen eines Online-Projekts, stellen meine Kunden meist immmer die selbe Frage: “Wann werde ich bei Google gefunden?”

Pauschal kann dies natütlich nicht beantwortet werden. Zuerst muss Google selbst die eigentliche Website finden. Dies geschieht in der Regel sehr schnell. Ein manuelles Anmelden bei den Suchmaschinen ist nicht notwendig – schadet aber auch nicht. Doch damit ist es noch nicht getan. Google muss die einzelnen Seiten auch indezieren – sprich die Relevanz bewerten. Erkennbar ist dies am PageRank, welcher in der Google Toolbar abgelesen werden kann. Ohne Bewertung ist eine Seite im Prinzip nicht auffindbar, da es keine Relevanz für ein bestimmtes Keyword besteht. Hier musste ich meine Kunden für die ersten Ergebnisse immer auf mindestens 2 Monate vertrösten.

Nun weiß man aus der Suchmaschinenoptimierung, dass der Googlebot bei Seiten welche regelmäßig aktualisiert werden, öfters vorbeischaut um die Seiten erneut zu überprüfen. Solche Aktualisierungen können sehr einfach mit einem News-Bereich oder Blog auf der Website realisiert werden. Dadurch kann ein Websitebetreiber aktiv dazu beitragen, dass seine Seiten schneller bei Google aufgenommen und letztendlich auch schneller gefunden werden. Für die Überprüfung, welche Seiten schon im Index sind, bietet Google bei der Suche einen sehr hilfreichen Syntax an. Durch die Eingabe von “site:www.ihreDomain.tld” werden anschließend alle schon indezierten Seiten ausgegeben. Achten Sie darauf, dass zwischen dem Doppelpunkt und der Domain kein Leerzeichen steht.

Mit diesem Wissen war ich also überzeugt, dass der Webdesign-Blogger schnell die ersten Bewertungen durch Google erfährt. Durch die Verwendung von WordPress für diese Blog-Seite, ist es sehr einfach unterschiedliche Linkpfade zu den einzelnen Akrtikeln zu generieren. Beispiele hierzu sind zum einen die Möglichkeit der Kategorisierung von Aktikeln oder auch die obligatorische Wortwolke (TagCloud) bei WordPress. Durch diese Techniken werden bei einem neuen Artikel mehrere Bereiche der Website geändert, was eine hohe Aktualisierungsrate wiederspiegelt.

Als ich jedoch meinen PageRank heute mal pauschal überprüfte, da staunte ich nicht schlecht. Bis auf den zuletzt geschriebenen Artikel, wurden alle Seiten durch Google schon bewertet. Online ging ich am 5. November mit dem gleichnamigen Artikel webdesign-blogger.de ONLINE!. Nach also nicht mal 3 Wochen hat Google mit schon in seinem Index aufgenommen – das ist Rekord! So kann es natürlich weitergehen, was mich bestärkt, dieses Blog-Projekt weiter zu betreiben.



webdesign-blogger.de ONLINE!

Es ist soweit! Heute geht´s online!

Nach langer Vorbereitung, unzähligen Recherchen, durchgemachten Nächten und vielen Domainregistrierungen, geht meine Blog-Seite “www.webdesign-blogger.de” endlich ins Netz.

Es begann alles im Sommer 2010, als ein Kunde unbedingt eine Website auf dem CMS WordPress umgesetzt haben wollte. Bis dahin war dieses CMS für mich nur ein Blogger-Anwendung, welche ich mangels Bedarf noch nie installiert hatte. Doch Kunde ist König und ich machte mich an die Umsetzung meiner ersten WordPress-Installation.

Zu meiner Überraschung ging alles sehr einfach und mein Interesse wurde geweckt. Daher wollte ich tiefer in dieses CMS einsteigen und ein eigenes Projekt mit WordPress umsetzen. So entstand die Idee zu einer Blog-Seite, um vor allem die Möglichkeiten zum Bloggen zu testen. Doch was sollte ich der Welt da draußen mitteilen? Was könnte denn später die Leser am meinem Blog interessieren? Doch das offensichtliche, nämlich das Thema Webdesign, fiel mir zuerst gar nicht ein. Und so kam es, dass das Projekt auch wieder schnell in Vergessenheit geriet.

Ein paar Monate später kam dann die nächste Anfrage für eine WordPress-Seite. Dieser Kunde hatte allerdings schon ein paar ganz spezielle Anforderungen, wodurch ich den kompletten Aufwand auf Grund fehlender Erfahrung nicht abschätzen konnte. Doch ich nahm dies als Chance und nutzte die Umsetzung für mich als WordPress-Schulung. Danach nahm ich mir fest vor, mein eigenes Blog-Projekt in Angriff zu nehmen, damit ich in Zukunft weiß was auf mich zukommt, um meinen Kunden auch für WordPress-Seiten ein realistische Angebot abzugeben.

Mangels Zeit dauerte es trotzdem bis heute (05.11.2011), bis ich endlich mich auf die Couch setze und die Sache in Angriff nahm. Die Domain und ein Layout waren schnell gefunden und 4 Sunden später stellte ich meinen ersten Artikel auf meinem eigenen WordPress-Blog ein. Bin nun selber gespannt, wies hier weitergeht.

In diesem Sinne wünsche ich mir ein frohes Bloggen.

Tags:


© 2014 Webdesign Blogger