Website & Hompage vom Experten erstellen lassen

3
Was gibt es Neues?

Full Service Webdesign zum Festpreis.
Responsive, funktionell & DSGVO konform.

HSC Consulting

Webdesign Agentur

+49 2861-8989236

Bundesweiter Direktkontakt

web@hsc-consulting.info

schreiben Sie uns

kreativ digital & SEO optimiert
Inhaltsangabe
conversions-marketing-02

đź“Ł Was bedeutet Conversions im Marketing? đź›’ Conversionsrate verstehen

google-bewertung-01
Lesedauer 4 Minuten

Die Relevanz der Conversionsrate im Bereich des Onlinemarketings ist unbestreitbar. Sie bildet einen wesentlichen Erfolgsfaktor, da sie direkt darauf abzielt, Nutzeraktionen in gewinnbringende Handlungen umzuwandeln. Eine hohe Conversionsrate ist daher von entscheidender Bedeutung für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens im digitalen Umfeld. Conversions ist einer der wichtigsten Begriffe im Marketing geworden.

Um ein tieferes Verständnis fĂĽr den Begriff “Conversion” zu erhalten und zu erfahren, wie die Conversionrate berechnet wird sowie welche Strategien zu ihrer Optimierung existieren, bietet dieser Beitrag einen umfassenden Ăśberblick.

conversions-marketing-01

Was bedeutet Conversionsrate im Marketing?

Die Conversionsrate im Marketing bezeichnet das Verhältnis zwischen den Besuchern einer Webseite oder einer Werbekampagne und den tatsächlichen Aktionen, die diese Nutzer ausführen, wie beispielsweise einen Kauf, das Ausfüllen eines Kontaktformulars oder das Abonnieren eines Newsletters. Sie ist ein entscheidender Indikator für die Effektivität einer Marketingstrategie und zeigt, wie gut eine Webseite oder eine Werbemaßnahme in der Lage ist, Besucher in Kunden umzuwandeln. 

Eine hohe Conversionsrate deutet darauf hin, dass die Zielgruppe erfolgreich angesprochen und überzeugt wurde, während eine niedrige Rate auf Optimierungsbedarf hinweist. 

Die Messung und Analyse der Conversionsrate ermöglicht es Marketing-Fachleuten, ihre Kampagnen gezielt anzupassen und zu verbessern, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Quellen:

  1. Meier, C. (2020). Online-Marketing: Grundlagen, Strategien und Instrumente für Ihre erfolgreiche Online-Präsenz. Springer Gabler. ISBN-978-3-658-28886-7.
  2. Heinrich, B. (2019). Conversion Optimierung: Praxishandbuch fĂĽr mehr Online-Erfolg. mitp Verlag. ISBN-978-3-658-28118-8.
  3. Kollmann, T. (2021). Online-Marketing: Grundlagen, Strategien und Erfolgsfaktoren. Vahlen. ISBN-978-3-800-68452-1.

Was versteht man unter einer Conversion?

Eine Conversion im Marketing bezeichnet eine erwünschte Handlung, die ein Nutzer auf einer Website oder in einer Werbekampagne ausführt. Diese Handlung kann vielfältig sein und hängt von den Zielen der jeweiligen Marketingstrategie ab. Typische Conversions umfassen beispielsweise den Kauf eines Produkts, das Ausfüllen eines Kontaktformulars, das Abonnieren eines Newsletters, das Herunterladen einer App oder das Teilen von Inhalten in sozialen Medien. 

Das Hauptziel einer Conversion besteht darin, einen Besucher in einen aktiven Teilnehmer oder Kunden umzuwandeln. Eine erfolgreiche Conversion zeigt, dass die Marketingbemühungen effektiv waren und die gewünschte Handlung seitens des Nutzers hervorgerufen wurde. Die Definition und Messung von Conversions variiert je nach Art der Website oder Kampagne sowie den spezifischen Zielen des Unternehmens. Es ist wichtig, klare und messbare Conversionziele festzulegen, um den Erfolg der Marketingaktivitäten zu beurteilen und diese gegebenenfalls anzupassen. Die Optimierung von Conversions, auch als Conversion-Optimierung bekannt, ist ein wichtiger Bestandteil des Online-Marketings, da sie dazu beiträgt, die Effektivität von Websites und Werbekampagnen zu steigern.

Was sind Social Media Conversions?

Social Media Conversions beziehen sich auf die spezifischen Handlungen oder Ziele, die auf Social-Media-Plattformen durchgeführt werden und für Unternehmen von Bedeutung sind. Diese Handlungen können vielfältig sein und reichen von der Interaktion mit einem Beitrag, wie einem „Like“, einem Kommentar oder einem Teilen, bis hin zu tiefergehenden Aktionen wie dem Klick auf einen Link zu einer Website, dem Ausfüllen eines Kontaktformulars oder dem Kauf eines Produkts über eine Social-Media-Anzeige. 

Im Gegensatz zu herkömmlichen Conversion-Zielen auf Websites erfordern Social Media Conversions oft eine stärkere Einbindung und Interaktion der Nutzer, da sie innerhalb der sozialen Plattformen stattfinden. Das Verständnis und die Messung von Social Media Conversions sind entscheidend für den Erfolg von Marketingkampagnen auf diesen Plattformen. Unternehmen können mithilfe von Analysen und Tools die Effektivität ihrer Social-Media-Aktivitäten bewerten und gegebenenfalls Anpassungen vornehmen, um ihre Conversion-Raten zu verbessern. Eine ganzheitliche Social-Media-Strategie berücksichtigt daher nicht nur die Reichweite und das Engagement, sondern auch die Konversionen, um das volle Potenzial der sozialen Medien als Marketingkanal auszuschöpfen.

Quellen:

  1. Smith, C. (2020). Social Media Marketing: Strategien fĂĽr Twitter, Facebook & Co. Springer Gabler. ISBN-978-3-658-29187-9.
  2. Trefzer, F. (2018). Social Media Marketing: Strategien fĂĽr Twitter, Facebook & Co. Springer Gabler. ISBN-978-3-658-19892-3.
  3. Heinrich, B. (2019). Conversion Optimierung: Praxishandbuch fĂĽr mehr Online-Erfolg. mitp Verlag. ISBN-978-3-658-28118-8.

Welche Conversion Rate ist normal?

Die Norm fĂĽr eine Conversion Rate variiert je nach Branche, Zielgruppe und Art der Website oder Kampagne. Es gibt keine einheitliche Standardrate, da die Definition von “normal” stark von den individuellen Gegebenheiten und Zielen eines Unternehmens abhängt.

Allgemein gilt jedoch eine Conversion Rate von etwa 1% bis 3% als durchschnittlich für E-Commerce-Websites, während für Landing Pages oder spezifische Kampagnen oft höhere Raten angestrebt werden, die zwischen 5% und 10% liegen können.

Branchen mit komplexeren oder teureren Produkten und längeren Kaufzyklen können tendenziell niedrigere Conversion Raten aufweisen, während Branchen mit schnellen Entscheidungsprozessen und niedrigeren Kosten pro Transaktion tendenziell höhere Raten erzielen. Es ist wichtig zu beachten, dass die Conversion Rate allein nicht ausreicht, um den Erfolg einer Marketingstrategie zu beurteilen. Sie muss immer im Kontext anderer Metriken wie Traffic-Quellen, Durchschnittsbestellwert und Kundenbindung betrachtet werden, um ein umfassendes Bild zu erhalten. Unternehmen sollten ihre Conversion Raten regelmäßig überwachen und gegebenenfalls Optimierungen vornehmen, um ihre Ziele zu erreichen.

Was sind typische Conversion Ziele?

Typische Conversion-Ziele variieren je nach Art der Website, der Marketingkampagne oder des Unternehmens. Im E-Commerce ist das offensichtlichste Ziel der Verkauf eines Produkts oder einer Dienstleistung ĂĽber die Website. Dies kann durch den Abschluss eines Kaufs, das HinzufĂĽgen eines Artikels zum Warenkorb oder das AusfĂĽllen eines Bestellformulars erreicht werden. 

FĂĽr Unternehmen, die Dienstleistungen anbieten, kann eine Conversion das AusfĂĽllen eines Kontaktformulars fĂĽr eine Angebotsanfrage oder die Buchung eines Termins sein. Bei Lead-generierenden Websites oder Landing Pages können Conversions das Abonnieren eines Newsletters, das Herunterladen eines Whitepapers oder das Anfordern weiterer Informationen sein. 

FĂĽr Software- oder App-Unternehmen kann eine Conversion das Herunterladen der Anwendung oder das AbschlieĂźen einer Testversion sein. In Social Media Marketing-Kampagnen können Conversions darin bestehen, dass Nutzer auf einen Link klicken, um eine Website zu besuchen, oder bestimmte Aktionen wie Likes, Kommentare oder Shares ausfĂĽhren. 

Die Wahl der Conversion-Ziele hängt immer von den spezifischen Zielen und Strategien eines Unternehmens ab und sollte darauf ausgerichtet sein, messbare Ergebnisse zu erzielen, die zur Erreichung der übergeordneten Geschäftsziele beitragen.

Quellen:

  1. Smith, C. (2020). Social Media Marketing: Strategien fĂĽr Twitter, Facebook & Co. Springer Gabler. ISBN-978-3-658-29187-9.
  2. Heinrich, B. (2019). Conversion Optimierung: Praxishandbuch fĂĽr mehr Online-Erfolg. mitp Verlag. ISBN-978-3-658-28118-8.
  3. Meier, C. (2020). Online-Marketing: Grundlagen, Strategien und Instrumente für Ihre erfolgreiche Online-Präsenz. Springer Gabler. ISBN-978-3-658-28886-7.
5/5 (5 Reviews)
Hier noch mehr entdecken...
Möchten Sie Ihr Geschäft ankurbeln?
Senden Sie uns gerne eine eMail oder nehmen Sie telefonisch Kontakt auf.
Social Media, Internet, Homepage, Website & Onlineshop

HSC Consulting Webdesign Agentur

werbeagentur-deutschland-marketing-01

Full-Service Werbeagentur